Wir möchten Ihnen im Folgenden erklären, welche Eigenschaften Diamanten haben, wie diese charakteristischen Eigenschaften das Erscheinungsbild des Diamanten beeinflussen und welche Merkmale wichtiger als andere sind. In kürzester Zeit werden wir Sie über alles informieren, was Sie wissen sollten, um Ihren perfekten Diamanten zu finden.



Diamanten werden im Allgemeinen über die berühmten 4 C’s klassifiziert.
Diese sind

Cut (Schliff)
Colour (Farbe)
Clarity (Reinheit)
Carat (Gewicht)



Cut:


Erst der wohlproportionierte Schliff verleiht dem Diamanten seine unverwechselbare Brillanz. Er bestimmt das, was wir im Allgemeinen als „Funkeln“ verstehen. Der Schliff ist das wichtigste Bewertungskriterium bei der Wahl eines Diamanten und hat insgesamt den größten Einfluß auf die Schönheit. Ein guter Schliff reflektiert das sprichwörtliche Feuer eines Diamanten durch richtige Proportionen und die Anordnung seiner Facetten. Das Licht wird von einer Facette zur anderen reflektiert und strahlt dann durch das Oberteil des Steines zurück. Ist der Schliff des Diamanten zu spitz oder zu flach, entweichen Lichtstrahlen durch das Unterteildes Steins und der Diamant verliert sein Leuchten. Diamanten der Schliffgüte „good“ oder „very good“ repräsentieren ein sehr gutes Verhältnis von Schönheit und Wert.

Bilddarstellung
Bilddarstellung

Ideal (Ideal)
außerordentliche Brillanz; beste Proportionen und Symmetrie; Licht, das in den Diamanten eintritt, wird vollkommen reflektiert; ein sehr seltener und exquisiter Schliff

Excellent (Exzellent)

hervorragende Brillanz; hervorragende Proportionen und Symmetrie

very good (sehr gut)

sehr gute Brillanz; sehr gute Proportionen und Symmetrie

good (gut)

gute Brillanz; Proportionen mit geringen Abweichungen, gute Symmetrie der Facetten

Fair (ziemlich gut)

etwas weniger Brillanz; Proportionen und Symmetrie mit größeren Abweichungen